DIE NEUE KONZERTREIHE DER

 

 

 

 

 

Thomas von Steinaecker lernt als Jugendlicher den Komponisten Karlheinz Stockhausen kennen | vom Stockhausen-Musik-Hören wachsen ihm nicht nur die Ohren, er lernt auch fliegen | daraus wird bis zum Tod des Komponisten eine intensive Freundschaft | und er gelangt an Orte, an denen er sieht, dass er nicht ganz allein ist | an diesem Abend wird von Steinaecker davon erzählen - aber auch, wie er sich vom anfangs bewunderten Vorbild löst und seine eigene Ästhetik findet | nachts träumt er jetzt oft. Von Planeten, Sternen, zu denen er mit seinen Ohren fliegen wird.

 

 

CARTE BLANCHE

THOMAS VON STEINAECKER

MO 02.11.2015 | 19.30 UHR | LITERATURHAUS  FRANKFURT

KOOPERATIONSPARTNER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FÖRDERER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstalter:

 

Frankfurter Gesellschaft für Neue Musik e.V.

 

Design: Bastian Zimmermann

 

Planung & Realisation: Jan-Filip Tupa, Paul Hübner & Bastian Zimmermann

 

 

 

„Lapsus“

Die Dehnung des Literaturbegriffs kann zur Überdehnung des Musikbegriffs führen. Kann! In diesem Fall betritt ein prinzipiell an Deals mit dem Publikum interessierter Gegenpart das Boot, den ich die schiefe Feindseligkeit meinerseits auszutarieren anheuerte. Andererseits […]
Ferner werde ich mich noch um einen besseren Titel bemühen.

 

 

 

MARA GENSCHEL

FR 06.11.2015 | 20 UHR | VILLA CLEMENTINE WIESBADEN

 

 

 

Musik fasst Stimmungen, Erwartungen zusammen, bündelt Emotionen und Energien. Ich beherrsche kein Instrument, ich kann nicht singen, nicht komponieren. Ich lasse mich in meiner Sehnsucht vertreten. Und ich vergnüge mich daran, daß Wörter und Sätze dann und wann die Musik berühren und ich mit ihrer Hilfe die Sphären tauschen kann.

 

 

PETER HÄRTLING

DI 01.12.2015 | 19 UHR | LITERATURHAUS DARMSTADT

 

 

 

Wespe, komm in meinen Mund,

mach mir Sprache, innen,

und außen mach mir was am

Hals, zeigs dem Gaumen, zeig es

 

uns. So ging das. [...] Und: so geht das

 

auf dem Land. Halt die Außensprache

kalt, innen sei Insektendunst, mach

es mir, mach mich gesund,

Wespe, komm in meinen Mund.

 

 

 

MARCEL BEYER

MI 27.01.2016 | 19 UHR | LITERATURHAUS  DARMSTADT

 

 

 

1 kann man   das kann man das   nicht einfacher sagen?

2 denn was?

1 das nicht   das kann man das nicht   einfacher nicht sagen?

2 einfacher denn was nicht denn einfacher?

1 erlaubung! ich will erklären. das hier ist wort. so. und das hier ist mund. mund auf und sachen rein. mund zu und sachen verpacken. maul auf und: aha, verstehe!

2 erlaubung auch! das ist zu schwere sachen. das ist hammer für blödmann.

1 stattgegeben. das trifft nagel auf den kopf. das ist verstehen jeder.

 

 

 

 

MICHAEL LENTZ

DO 04.02.2016 | 19.30 UHR | MUSEUM WIESBADEN

 

 

 

Die Musik brauchst du als computationalen Wandler, mit dem ein musterergänzendes Hirn wie meins bestimmte Klassen von inferentiellen Prozessen, betreffend die Beschaffenheit der Raumzeit und der richtigen Bewegung in ihr, behandeln lernt, die es andernfalls, also ohne die Musik, nicht einmal formulieren könnte.

 

 

 

 

 

 

DIETMAR DATH

DO 25.02.2016 | 19.30 UHR | LITERATURHAUS  FRANKFURT

FÖRDERER

IMPRESSUM

SECHS GÄSTE, DIE MAN ZUNÄCHST NICHT AUS DEM KONTEXT NEUER MUSIK KENNT, BEGEBEN SICH IN DEN LITERATURHÄUSERN FRANKFURT, WIESBADEN UND DARMSTADT IN DEN DIALOG MIT POSITIONEN AKTUELLER MUSIK. DAS GESPROCHENE WORT WIRD ENG VERZAHNT MIT MUSIKALISCHEN KOMMENTAREN, ERGÄNZUNGEN, UNTERMALUNGEN ODER ENTGEGNUNGEN.

 

IN LESUNGEN, VORTRÄGEN, PERFORMANCES UND KONZERTEN ERÖFFNEN SICH NEUE UND UNGEWOHNTE PERSPEKTIVEN AUF HEUTIGE MUSIK UND LITERATUR, UND AUF IHR VERHÄLTNIS UND IHRE FUNKTION IN GESCHICHTE UND GESELLSCHAFT.

 

 

INFOS UNTER INFO@CARTE-B.DE

 

 

PROGRAMM

IMPRESSUM

FÖRDERER

IMPRESSUM

WIESBADEN

DARMSTADT

 FRANKFURT

FRANKFURTER GESELLSCHAFT FÜR NEUE MUSIK

Literaturhaus Frankfurt

Villa Clementine Wiesbaden

Literaturhaus Darmstadt

ARTist Wiesbaden

INMM Darmstadt

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Stiftung Polytechnische Gesellschaft

Kulturamt Frankfurt am Main

Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Konzert des Deutschen Musikrates

IN KOOPERATION MIT DEN LITERATURHÄUSERN FRANKFURT DARMSTADT WIESBADEN